Estragon-Pesto ist ein köstliches veganes Rezept, das jedem Gericht einen besonderen Kick verleiht. Mit seiner frischen, würzigen Note eignet es sich perfekt als Dip, Brotaufstrich oder auch als Würze für Pasta, Salate und vieles mehr. In diesem Rezept verrate ich dir, wie du ganz einfach dein eigenes Estragon-Pesto zubereiten kannst.

Du benötigst:
– 1 Bund frischer Estragon
– 50g geröstete Pinienkerne
– 2 Knoblauchzehen
– Saft einer halben Zitrone
– 100ml Olivenöl
– Salz und Pfeffer nach Geschmack

So geht’s:
1. Wasche den Estragon gründlich unter kaltem Wasser und tupfe ihn anschließend trocken. Zupfe die Blätter von den Stielen und gib sie in einen Mixer oder in eine Küchenmaschine.

2. Gib die gerösteten Pinienkerne, die Knoblauchzehen (geschält), den Zitronensaft und das Olivenöl zu den Estragonblättern.

3. Mixe alle Zutaten zu einer cremigen Masse. Je nach gewünschter Konsistenz kannst du gerne mehr oder weniger Olivenöl hinzufügen.

4. Schmecke das Pesto mit Salz und Pfeffer ab. Sei dabei vorsichtig mit dem Salz, da Pinienkerne oft schon salzig genug sind.

5. Ist das Estragon-Pesto zu dickflüssig, kannst du nach Belieben etwas mehr Olivenöl hinzugeben und erneut mixen.

6. Fülle das Pesto in ein sauberes Glas oder eine Schüssel und verschließe es luftdicht. Es hält sich im Kühlschrank ca. eine Woche.

Jetzt kannst du dein selbstgemachtes Estragon-Pesto genießen! Verwende es als Topping für Bruschetta, als Dip für knusprige Gemüsesticks oder als Würze für deine Lieblingspasta. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Unterstützung leicht gemacht! Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Rosmarin-Pesto – vegan
Erdbeer-Shake – vegan
Veganes Paprika-Cashew-Käse-Dip