Vegane Schoko-Kokos-Torte – ein köstlicher Gaumenschmaus für alle Naschkatzen! Diese Torte lässt nicht nur vegan lebende Genießerherzen höher schlagen, sondern begeistert auch alle anderen, die den köstlichen Geschmack von Schokolade und Kokos lieben.

Die Kombination aus zart schmelzender Schokolade und dem exotischen Aroma der Kokosnuss verleiht dieser Torte einen einzigartigen und unwiderstehlichen Geschmack. Die saftige Konsistenz und der süße, verführerische Geschmack machen diese Torte zu einem wahren Highlight für Feierlichkeiten oder einfach als süßer Abschluss eines gelungenen Abendessens.

Für die Zubereitung der veganen Schoko-Kokos-Torte benötigst du folgende Zutaten:
– 200 g Mehl
– 100 g Zucker
– 40 g Kakao
– 1 TL Backpulver
– 1 TL Natron
– 250 ml pflanzliche Milch (z.B. Hafermilch oder Mandelmilch)
– 100 g geschmolzenes Kokosöl
– 1 TL Vanilleextrakt
– 200 g Schokolade (vegane Schokolade findest du im gut sortierten Supermarkt oder in speziellen Bioläden)
– 200 ml Kokosmilch (aus der Dose)

Um die vegane Schoko-Kokos-Torte zuzubereiten, folge diesen Schritten:
1. Heize den Backofen auf 180 Grad Celsius vor und fette eine Springform mit etwas Kokosöl ein.
2. In einer Rührschüssel vermische das Mehl, den Zucker, den Kakao, das Backpulver und das Natron miteinander.
3. Gib die pflanzliche Milch, das geschmolzene Kokosöl und das Vanilleextrakt hinzu und rühre alles gut um, bis ein homogener Teig entsteht.
4. Hacke die Schokolade grob und füge sie dem Teig hinzu.
5. Gieße den Teig in die vorbereitete Springform und backe die Torte für ca. 30-35 Minuten im vorgeheizten Backofen.
6. Während die Torte abkühlt, öffne die Kokosmilchdose und schütte den festen Kokosmilchanteil in eine Rührschüssel. Stelle die Kokosmilch für ca. 10-15 Minuten in den Kühlschrank, damit sie etwas fester wird.
7. Sobald die Torte vollständig abgekühlt ist, kannst du die feste Kokosmilch auf der Torte verteilen und nach Belieben mit Kokosraspeln oder geraspelter Schokolade dekorieren.
8. Stelle die Torte für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Kokosmilch fest wird.
9. Danach ist es Zeit, die vegane Schoko-Kokos-Torte zu genießen! Schneide sie in Stücke und wünsche dir selbst oder deinen Gästen einen guten Appetit.

Gönne dir und anderen mit dieser veganen Schoko-Kokos-Torte eine süße Versuchung, die auf keiner Kaffeetafel fehlen sollte. Lass es dir schmecken!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Innovative IT-Lösungen für Ihr Wachstum. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Empanadas Veganas
Veganer Cassoulet
Pilz-Cashew-Carbonara – vegan