Rosmarin-Pesto ist eine köstliche vegane Alternative zu herkömmlichen Pesto-Sorten. Es ist perfekt für all diejenigen, die gerne die Vielfalt der mediterranen Küche genießen möchten, aber gleichzeitig tierische Produkte vermeiden möchten.

Für das Rosmarin-Pesto benötigst du folgende Zutaten:

– 2 Bund frischer Rosmarin
– 100 g Pinienkerne
– 3 Knoblauchzehen
– 100 ml Olivenöl
– 50 g Hefeflocken
– Saft von 1 Zitrone
– Salz und Pfeffer nach Geschmack

Die Zubereitung ist ganz einfach:

1. Die Rosmarinblätter von den Stängeln zupfen und gründlich waschen. Anschließend gut trocknen lassen.

2. In einer Pfanne die Pinienkerne ohne Öl leicht anrösten, bis sie goldbraun sind. Achte darauf, dass sie nicht zu dunkel werden. Lasse sie dann abkühlen.

3. In einem Mixer oder einer Küchenmaschine den Knoblauch, geröstete Pinienkerne, Olivenöl, Hefeflocken und Zitronensaft zu einer cremigen Masse verarbeiten. Bei Bedarf kannst du etwas mehr oder weniger Olivenöl hinzufügen, um die Konsistenz anzupassen.

4. Die gewaschenen und getrockneten Rosmarinblätter hinzufügen und erneut mixen, bis alles gut vermengt ist. Gegebenenfalls nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt ist dein Rosmarin-Pesto bereit, um genossen zu werden! Du kannst es als Dip für Gemüsesticks verwenden, über Nudeln geben oder es als Aufstrich für Brot und Brötchen verwenden. Die Geschmackskombination aus dem aromatischen Rosmarin, den gerösteten Pinienkernen und der frischen Zitrone verleiht jedem Gericht eine besondere Note.

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT muss man mögen. Ich tue es. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Klassische Zucker-Glasur Donuts – vegan
Kaffee-Mokka-Donuts – vegan
Madras Currypaste – vegan