Kokosmakronen sind einfach unwiderstehlich – sie sind knusprig, süß und voller köstlicher Kokosnuss-Aromen. Diese kleinen Leckerbissen sind die perfekte Ergänzung zu einer Tasse Tee oder Kaffee, passen aber genauso gut zu jedem anderen Anlass, bei dem man sich etwas Süßes gönnen möchte. Und das Beste daran? Dieses Rezept ist komplett vegan!

Was du für dieses Rezept benötigst:
– 200 g Kokosraspeln
– 150 g Zucker
– 80 ml Aquafaba (das Wasser aus der Dose mit Kichererbsen)
– 1 TL Vanilleextrakt
– Prise Salz

Und so gehst du vor:
1. Heize den Backofen auf 170°C vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.
2. In einer großen Schüssel mische die Kokosraspeln, den Zucker und eine Prise Salz gut zusammen.
3. Schütte das Aquafaba in eine separate Schüssel und schlage es mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine etwa 5 Minuten lang zu einer steifen Schaummasse.
4. Gib den Vanilleextrakt zu dem Aquafaba und verrühre alles nochmals kurz.
5. Füge die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten hinzu und rühre alles gut zusammen, bis eine klebrige Masse entsteht.
6. Mit feuchten Händen nimmst du jeweils einen Esslöffel des Teigs und formst daraus kleine Kugeln. Platziere sie auf dem vorbereiteten Backblech.
7. Backe die Kokosmakronen für ca. 15-20 Minuten oder bis sie goldbraun sind.
8. Lasse die Makronen vollständig abkühlen, bevor du sie vom Backblech nimmst. Sie werden beim Abkühlen fester.
9. Genieße deine selbstgemachten veganen Kokosmakronen zum Kaffee oder als süßen Snack zu jeder Tageszeit!

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Ihre externe IT-Abteilung. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Massaman Curry – vegan
Eiskaffee – Kaffee
– vegan
Pfirsich-Maracuja-Smoothie
– vegan