Massaman Currypaste ist eine köstliche Gewürzmischung aus Thailand, die dein veganes Gericht zu einer wahren Geschmacksexplosion macht. Sie ist vielseitig einsetzbar und verleiht jedem Gericht eine aromatische Note. Ob als Basis für ein leckeres Currygericht oder als Marinade für Gemüse und Tofu – die Massaman Currypaste ist einfach unwiderstehlich.

Für das vegane Massaman Currypaste Rezept benötigst du folgende Zutaten:

– 2 getrocknete Chilischoten (alternativ 1 Teelöffel Chiliflocken)
– 2 Teelöffel Koriandersamen
– 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
– 1 Teelöffel Zimtpulver
– 1 Teelöffel Kardamom
– 1 Teelöffel Gewürznelken
– 1 Teelöffel Muskatnuss
– 1 Teelöffel Korianderpulver
– 1 Teelöffel Paprikapulver
– 4 Knoblauchzehen
– 2 Schalotten
– 2 Stängel Zitronengras
– 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
– 2 Esslöffel Sojasauce
– 1 Esslöffel Ahornsirup oder Agavendicksaft
– Saft von 1 Limette

So gehst du vor:

1. Die getrockneten Chilischoten in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Anschließend in warmem Wasser für ca. 10 Minuten einweichen lassen. Möchtest du Chiliflocken verwenden, kannst du diesen Schritt überspringen.

2. Koriandersamen, Kreuzkümmelsamen, Zimtpulver, Kardamom, Gewürznelken und Muskatnuss in einer Pfanne ohne Öl ebenfalls kurz anrösten, bis ein aromatischer Duft entsteht. Anschließend in einem Mörser grob zerstoßen.

3. Knoblauchzehen, Schalotten, Zitronengras und Ingwer schälen und grob hacken.

4. Alle Zutaten – eingeweichte Chilischoten (ohne Wasser), geröstete Gewürze, Knoblauchzehen, Schalotten, Zitronengras, Ingwer, Sojasauce, Ahornsirup oder Agavendicksaft und Limettensaft – in einen leistungsstarken Mixer geben und zu einer feinen Paste verarbeiten. Gegebenenfalls etwas Wasser hinzufügen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Deine selbstgemachte vegane Massaman Currypaste ist nun fertig und kann direkt verwendet werden oder in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. So hält sie sich für mehrere Wochen und du kannst sie bei Bedarf jederzeit nutzen.

Verwende die Currypaste einfach nach Belieben in deinen veganen Gerichten. Ob als Basis für ein leckeres Gemüsecurry mit Kokosmilch oder als Marinade für gegrilltes Gemüse und Tofu – die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Support für Ihr Unternehmen. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Javanese Curry Paste – vegan
Panang Currypaste – vegan
Kari Ayam – vegan