Kokos-Cashew-Aufstrich – die perfekte vegane Leckerei für dein Frühstück oder als süßer Snack zwischendurch! Dieser köstliche Aufstrich überzeugt mit seinem cremigen Geschmack und seiner Vielseitigkeit. Ob auf Toast, Brot oder als Topping für Pancakes oder Waffeln, der Kokos-Cashew-Aufstrich ist ein echtes Highlight.

Was du für den Aufstrich benötigst:
– 150g Cashewkerne (ungesalzen)
– 200ml Kokosmilch (am besten aus der Dose für eine cremige Konsistenz)
– 3 EL Ahornsirup (alternativ kannst du auch Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker verwenden)
– 2 EL Kokosöl
– 1 TL Vanilleextrakt (optional)
– Prise Salz

So geht’s:
1. Die Cashewkerne über Nacht in Wasser einweichen, damit sie weicher werden. Alternativ kannst du sie auch für etwa 2 Stunden in kochendes Wasser geben.
2. Die eingeweichten Cashewkerne abgießen und abspülen.
3. Die Cashewkerne zusammen mit der Kokosmilch, dem Ahornsirup, dem Kokosöl, Vanilleextrakt und einer Prise Salz in einen Mixer geben.
4. Alles gut mixen, bis eine cremige und glatte Konsistenz entsteht. Je nach gewünschter Konsistenz kannst du noch etwas mehr Kokosmilch hinzufügen.
5. Den fertigen Aufstrich in ein Glas oder eine Schüssel füllen und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde lang kühl stellen, damit er schön fest wird.
6. Vor dem Servieren kannst du den Aufstrich noch mit Kokosraspeln bestreuen oder mit Früchten garnieren.

Jetzt ist dein Kokos-Cashew-Aufstrich fertig! Genieße ihn auf frischem Brot oder verwende ihn als leckeres Topping für dein Frühstück. Der cremige Geschmack der Cashewkerne und die exotische Note der Kokosmilch machen diesen Aufstrich zu einem wahren Gaumenschmaus.

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Hand auf´s Herz: Wie geht es Ihrer IT? Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Brombeermarmelade – vegan
Erdnussbutter – vegan
Kürbis-Apfel-Aufstrich – vegan