Stachelbeermarmelade ist ein köstlicher Begleiter für Frühstücksbrötchen oder zum Verfeinern von Desserts. Die Frische der Stachelbeeren und die süße Note der Marmelade machen sie zu einer wunderbaren Ergänzung für verschiedene Speisen. Ganz abgesehen davon, dass sie auch vegan ist und somit von allen genossen werden kann, die auf tierische Produkte verzichten möchten.

Um deine eigene Stachelbeermarmelade zuzubereiten, benötigst du folgende Zutaten:

– 500 g frische Stachelbeeren
– 250 g Gelierzucker (2:1 Verhältnis)
– Saft einer halben Zitrone

Und so gehst du vor:

1. Die Stachelbeeren gründlich waschen und die Stiele entfernen. Anschließend die Stachelbeeren halbieren.

2. Die halbierten Stachelbeeren in einen großen Topf geben und den Zucker sowie den Zitronensaft hinzufügen.

3. Die Stachelbeeren sanft erhitzen, sodass der Zucker schmilzt und sich mit dem Fruchtsaft vermengt.

4. Sobald sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und die Masse zu köcheln beginnt, die Temperatur etwas erhöhen und das Ganze für etwa 10-15 Minuten köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren.

5. Die Marmelade zwischendurch mit einem Löffel auf ihre Konsistenz testen. Wenn sie leicht eindickt und eine Gelee-artige Konsistenz annimmt, ist sie fertig.

6. Zum Schluss die Stachelbeermarmelade noch heiß in saubere, sterile Gläser füllen und diese gut verschließen.

Die selbstgemachte Stachelbeermarmelade kannst du nun nach Belieben genießen. Ob auf dem Frühstückstoast, als Topping für Joghurt oder als süßer Abschluss für Desserts – die vielseitig einsetzbare Marmelade wird dich begeistern.

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT muss man mögen. Ich tue es. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Vegane Nutella
Kokosnuss-Aufstrich – vegan
Sonnenblumenkern-Aufstrich – vegan