Pfirsichmarmelade ist eine köstliche süße Leckerei, die sich ideal zum Aufstrichen auf frisch gebackenem Brot, Knäckebrot oder als Füllung für Kuchen eignet. Die intensive Süße und das fruchtige Aroma der Pfirsiche machen diese Marmelade zu einer wahren Gaumenfreude. Das beste daran? Dieses Rezept ist vegan und somit frei von tierischen Produkten.

So einfach gelingt dir die vegane Pfirsichmarmelade:

Zutaten:
– 1 kg reife Pfirsiche
– 500 g Gelierzucker (2:1)
– Saft einer halben Zitrone

Anleitung:
1. Die Pfirsiche gründlich waschen, halbieren und entsteinen. Anschließend in kleine Stücke schneiden.
2. Die Pfirsichstücke zusammen mit dem Gelierzucker und dem Zitronensaft in einen großen Topf geben und vermischen.
3. Den Pfirsch-Mix unter ständigem Rühren langsam erhitzen, bis der Gelierzucker komplett aufgelöst ist.
4. Die Hitze erhöhen und die Mischung zum Kochen bringen. Dabei regelmäßig umrühren, um ein Anbrennen zu verhindern.
5. Sobald die Marmelade kräftig kocht, die Hitze reduzieren und für ca. 3-5 Minuten weiterköcheln lassen, bis sie eine dickflüssige Konsistenz annimmt. Dabei weiterhin umrühren.
6. Nun kannst du die Marmelade in saubere Gläser füllen und sofort verschließen. Lass die Gläser für einige Minuten auf dem Kopf stehen, damit sie vakuumversiegelt werden.
7. Lasse die Gläser vollständig abkühlen, bevor du sie im Kühlschrank oder and einem kühlen, dunklen Ort lagerst.

Diese vegane Pfirsichmarmelade ist nicht nur einfach herzustellen, sondern auch eine gesunde und leckere Alternative zu herkömmlichen Marmeladen. Sie ist perfekt für all jene, die auf tierische Produkte verzichten möchten oder einem veganen Lebensstil folgen.

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Was macht Ihr Backup? Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Cashew-Creme – vegan
Erdnussbutter – vegan
Pistazienbutter – vegan