Auberginen-Cashew-Dip: Ein cremiger Hochgenuss für Genießer!

Dieser cremige Auberginen-Cashew-Dip ist nicht nur besonders lecker, sondern auch vielfältig in der Verwendung. Ob als Brotaufstrich, Dip für Rohkost oder als Topping für gegrilltes Gemüse – dieser Dip ist ein wahrer Allrounder.

Für diesen köstlichen Dip benötigst du folgende Zutaten:
– 2 mittelgroße Auberginen
– 100 g Cashewkerne
– 2 Knoblauchzehen
– Saft einer halben Zitrone
– 2 EL Olivenöl
– Salz und Pfeffer nach Geschmack
– 1 TL Kreuzkümmel (optional)
– Frische Kräuter (z.B. Petersilie oder Koriander) zum Garnieren

So gehst du vor:
1. Wasche die Auberginen gründlich und schneide sie in kleine Würfel.
2. Gib die Cashewkerne in eine Schüssel und bedecke sie mit Wasser. Lasse sie für ca. 2 Stunden einweichen.
3. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate die Auberginenwürfel darin goldbraun an. Achte darauf, dass sie schön weich werden.
4. Schäle und zerkleinere währenddessen die Knoblauchzehen.
5. Gib die Cashewkerne zusammen mit dem abgetropften Wasser, den angebratenen Auberginenwürfeln, dem Knoblauch und dem Zitronensaft in einen Mixer oder in eine Küchenmaschine. Mixe alles zu einer cremigen Masse.
6. Schmecke den Dip mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Kreuzkümmel ab.
7. Fülle den Dip in eine Schüssel und garniere ihn mit frischen Kräutern.
8. Lasse den Dip im Kühlschrank für mindestens eine Stunde ziehen, damit sich die Aromen entfalten können.
9. Serviere den Auberginen-Cashew-Dip mit frischem Brot, Gemüsesticks oder gegrilltem Gemüse.

Guten Appetit bei diesem cremigen Hochgenuss!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Probleme ade: Beraten lassen! Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Brot mit Leinsamen – vegan
Frittatensuppe – vegan
Veganer Hot Pot