Pflaumenmarmelade ist eine wahre Köstlichkeit, die sowohl auf dem Frühstückstisch als auch als süßer Begleiter zu Käse oder Desserts perfekt passt. Die saftigen Pflaumen sorgen für eine intensive, natürliche Süße und verleihen der Marmelade eine besondere Note. Das Beste daran: Dieses vegane Rezept lässt sich ganz einfach zubereiten und ist somit für jedermann zugänglich.

Für die Zubereitung der veganen Pflaumenmarmelade benötigst du folgende Zutaten:

– 1 kg reife Pflaumen
– 500 g Gelierzucker (mit dem Verhältnis 2:1)
– Saft einer Zitrone
– 1 TL Zimt (optional)

So gehst du vor:

1. Zuerst die Pflaumen gründlich waschen, entsteinen und in kleine Stücke schneiden.
2. Die vorbereiteten Pflaumen zusammen mit dem Gelierzucker, dem Zitronensaft und dem Zimt (falls gewünscht) in einen großen Topf geben.
3. Alles gut miteinander vermengen und anschließend einige Stunden (am besten über Nacht) ziehen lassen. Dadurch können sich die Aromen intensivieren.
4. Den eingekochten Frucht-Zucker-Mix auf den Herd stellen und aufkochen lassen. Dabei alles gut umrühren, damit sich der Zucker vollständig auflöst.
5. Sobald die Marmelade kocht, die Temperatur reduzieren und für ca. 4-5 Minuten simmern lassen. Dabei regelmäßig umrühren, um ein Anbrennen zu verhindern.
6. Nach der Kochzeit einen Löffel der Marmelade auf einen kleinen Teller geben und kurz abkühlen lassen. Wenn die Marmelade fest wird, ist sie fertig.
7. Die heiße Pflaumenmarmelade in sterilisierte Gläser füllen und sofort verschließen.
8. Die Gläser auf den Kopf stellen und vollständig abkühlen lassen. Dadurch entsteht ein Unterdruck, der für eine längere Haltbarkeit sorgt.

Guten Appetit und viel Freude beim Genießen deiner selbstgemachten veganen Pflaumenmarmelade!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT muss man mögen. Ich tue es. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Rote Beete-Aufstrich – vegan
Stachelbeermarmelade – vegan
Pistazienbutter – vegan