Mandelbutter ist eine köstliche vegane Alternative zu klassischer Butter und hat einen besonders aromatischen Geschmack. Sie eignet sich hervorragend als Aufstrich für Brot, Brötchen oder auch als Zutat in verschiedenen Rezepten. Obwohl sie einfach zuzubereiten ist, bringt sie eine cremige Konsistenz und einen nussigen Geschmack mit sich, der dich sicher begeistern wird.

Um deine eigene Mandelbutter herzustellen, benötigst du lediglich zwei Zutaten:

– 200g Mandeln (ungesalzen)
– Eine Prise Salz

Zubereitung:
1. Heize deinen Backofen auf 180 Grad vor. Verteile die Mandeln auf einem Backblech und röste sie für etwa 10-12 Minuten im Ofen. Dadurch wird ihr nussiger Geschmack noch intensiver.

2. Lasse die gerösteten Mandeln etwas abkühlen und gib sie anschließend in einen leistungsstarken Mixer oder eine Küchenmaschine. Füge eine Prise Salz hinzu, um den Geschmack zu verstärken.

3. Mixe die Mandeln nun für ca. 10-15 Minuten, bis sie eine cremige Konsistenz erreicht haben. Zwischendurch kannst du immer wieder eine Pause machen, um den Mixer abkühlen zu lassen und sicherzustellen, dass sich die Mandeln gut vermischen.

4. Sobald die Mandeln zu einer glatten Paste gemixt sind, kannst du die Mandelbutter in ein Glas oder eine luftdichte Aufbewahrungsbox umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält sie sich für mehrere Wochen.

Jetzt kannst du deine selbstgemachte Mandelbutter nach Belieben verwenden. Sie ist perfekt zum Schmieren auf Brot oder Brötchen, kann aber auch als Zutat für Kuchen, Muffins oder herzhafte Gerichte verwendet werden. Probiere doch mal, sie als cremigen Dip für frisches Gemüse oder als Topping für dein Müsli zu verwenden – die Möglichkeiten sind endlos!

Guten Appetit und lass es dir schmecken!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Bringen Sie Ihre Büro-IT in Schwung! Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Pflaumenmus – vegan
Orangenmarmelade – vegan
Baba Ganoush – vegan