Kürbis-Curry-Bowl

Diese vegane Kürbis-Curry-Bowl ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch eine wahre Geschmacksexplosion! Das cremige Curry mit dem süßlichen Geschmack des Kürbis und der perfekt abgestimmten Gewürzmischung verleiht diesem Gericht einen exotischen Touch. Ob als Hauptgericht oder als Beilage, diese Bowl passt zu jeder Gelegenheit!

Zutaten:

– 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 1 rote Paprika
– 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm)
– 200 ml Kokosmilch
– 1 EL Currypulver
– 1 TL Kreuzkümmel
– 1 TL Paprikapulver
– Salz und Pfeffer nach Geschmack
– 200 g Basmatireis
– 1 Handvoll frischer Koriander (optional)
– Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung:

1. Den Kürbis halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Die Paprika ebenfalls in kleine Stücke schneiden und den Ingwer reiben.

2. Etwas Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer darin anbraten, bis sie glasig sind. Anschließend die Paprika hinzufügen und für weitere 2-3 Minuten braten.

3. Nun den Kürbis dazugeben und das Currypulver, den Kreuzkümmel und das Paprikapulver darüberstreuen. Alles gut vermengen und für ca. 5 Minuten braten, bis der Kürbis leicht angebräunt ist.

4. Die Kokosmilch hinzufügen und alles gut umrühren. Das Curry bei niedriger Hitze für etwa 15-20 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Gegebenenfalls etwas Wasser hinzufügen, falls die Sauce zu dick wird.

5. Währenddessen den Basmatireis nach Packungsanleitung kochen.

6. Zum Servieren den Reis in Schüsseln verteilen und das Kürbis-Curry darüber geben. Mit frischem Koriander garnieren und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit! Lass es dir schmecken!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT ist Ihre Schwachstelle? Für IT habe ich eine Schwäche. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Würziges Kartoffelcurry – vegan
Buchweizenpfannkuchen – vegan
Lahmacun – vegan