Veganer Makowiec (Mohnkuchen)

Ein saftiger und köstlicher Mohnkuchen gehört zu den beliebtesten polnischen Desserts. Traditionell mit tierischen Produkten zubereitet, ist es jetzt an der Zeit, eine pflanzliche Variante zu entdecken. Dieser vegane Makowiec ist ein wunderbarer Beweis dafür, dass auf tierische Inhaltsstoffe verzichtet werden kann, ohne dabei auf Geschmack und Textur zu verzichten.

Was du brauchst:
– 250 g Mehl
– 150 g gemahlener Mohn
– 100 g Rohrzucker
– 80 ml Pflanzenöl
– 200 ml Sojamilch (oder eine andere pflanzliche Milch)
– 2 TL Backpulver
– 1 TL Zitronensaft
– Prise Salz
– Zitronenabrieb (optional)
– Puderzucker zum Bestreuen

So wird’s gemacht:

1. Heize den Backofen auf 180 Grad Celsius vor und fette eine Kastenform leicht ein.

2. In einer Schüssel vermische das Mehl, den gemahlenen Mohn, Rohrzucker, Backpulver und eine Prise Salz.

3. Gib das Pflanzenöl, die Sojamilch, den Zitronensaft und den Zitronenabrieb hinzu. Rühre alles gut um, bis eine gleichmäßige Teigmasse entsteht.

4. Gieße den Teig in die vorbereitete Kastenform und glätte die Oberfläche mit einem Löffel.

5. Backe den Kuchen für etwa 40-45 Minuten oder bis er goldbraun und fest ist. Du kannst die Stäbchenprobe machen, um sicherzugehen, dass der Kuchen durchgebacken ist.

6. Lasse den Makowiec vollständig abkühlen, bevor du ihn aus der Form löst. Bestreue ihn dann großzügig mit Puderzucker.

7. Schneide den veganen Makowiec in Scheiben und serviere ihn als köstlichen Nachtisch oder zum Kaffee. Er passt perfekt zu einer Tasse Tee oder Kaffee und sorgt für ein genussvolles Geschmackserlebnis.

Guten Appetit! Lass es dir schmecken!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Jetzt die IT in Schwung bringen. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Veganer Piernik (Pfefferkuchen)
Veganer Paczki (Berliner Pfannkuchen)
Veganer Zurek (saurer Roggensuppe)