Vegane Paella – ein köstlicher mediterraner Klassiker

Paella steht für Genuss pur und ist ein traditionelles spanisches Gericht, das aus der Region Valencia stammt. Dank der Vielfalt an Gewürzen, Gemüse und Reis entführt dich diese vegane Version direkt in den sonnigen Süden Spaniens.

Was macht diese vegane Paella so besonders? Die Kombination aus frischem Gemüse, herzhaftem Gewürz und dem vollmundigen Geschmack des Safrans verleiht diesem Gericht eine einzigartige Note. Die saftige Konsistenz des Reises in Verbindung mit den knusprigen Röstgemüsen macht diese Paella zu einem wahren Gaumenschmaus.

Diese vegane Paella passt perfekt zu verschiedenen Anlässen – sei es als Hauptgericht für ein gemütliches Abendessen mit Freunden oder als bunte Beilage zu einem sommerlichen Grillfest.

Du benötigst folgende Zutaten:
– 200g Paella-Reis
– 1 Zwiebel, gewürfelt
– 2 Knoblauchzehen, gehackt
– 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
– 1 gelbe Paprika, in Streifen geschnitten
– 200g grüne Bohnen, geputzt und in Stücke geschnitten
– 200g Erbsen
– 1 TL Paprikapulver
– 1 TL Kurkuma
– 1 TL geräuchertes Paprikapulver
– 1 TL Safranfäden
– 800ml Gemüsebrühe
– Olivenöl zum Braten
– Salz und Pfeffer nach Geschmack

So gehst du vor:
1. Erhitze etwas Olivenöl in einer großen Pfanne oder Paella-Pfanne bei mittlerer Hitze. Brate die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig an.

2. Füge die Paprika, grünen Bohnen und Erbsen hinzu und brate sie für einige Minuten an, bis sie leicht angebräunt sind.

3. Gib den Reis in die Pfanne und brate ihn kurz mit an, bis er mit dem Gemüseöl überzogen ist.

4. Füge das Paprikapulver, Kurkuma, geräuchertes Paprikapulver und Safranfäden hinzu und rühre alles gut um, um die Gewürze gleichmäßig zu verteilen.

5. Gieße die Gemüsebrühe über den Reis und das Gemüse. Bringe die Paella zum Kochen und reduziere dann die Hitze auf niedrige Stufe.

6. Lasse die Paella zugedeckt für etwa 20-25 Minuten köcheln, bis der Reis gar ist und die Flüssigkeit aufgesogen wurde.

7. Falls die Paella zu trocken wird, gieße ein wenig mehr Gemüsebrühe hinzu.

8. Schmecke die Paella mit Salz und Pfeffer ab und serviere sie direkt aus der Pfanne.

Guten Appetit!

Dieses Rezept bietet dir die Möglichkeit, die mediterrane Küche in veganer Form zu genießen. Lass dich von den Aromen ferner Länder verzaubern und erlebe die kulinarische Vielfalt, die vegane Gerichte bieten können.

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Kompetente IT-Beratung für Ihr Unternehmen. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Veganes Sushi
Mapo Tofu – vegan
Blumenkohlsuppe – vegan