Miso-Suppe – eine köstliche vegane Leckerei

Miso-Suppe, ein traditionelles Gericht der japanischen Küche, zeichnet sich durch ihren einzigartigen Geschmack und ihre vielfältigen gesundheitlichen Vorteile aus. Diese aromatische Suppe, die wunderbar wärmend und beruhigend ist, eignet sich perfekt als Vorspeise oder als leichtes Hauptgericht. Egal, ob du ein Fan der japanischen Küche bist oder einfach nach neuen veganen Rezepten suchst, die Miso-Suppe wird dich mit ihrer Tiefe und Komplexität der Aromen begeistern.

Für diese leckere Miso-Suppe benötigst du folgende Zutaten:

– 2 Esslöffel Miso-Paste (weiß oder rot)
– 4 Tassen Gemüsebrühe
– 1 Block fester Tofu, gewürfelt
– 2 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
– 1 Karotte, in dünne Stifte geschnitten
– Eine Handvoll Shiitake-Pilze, in Scheiben geschnitten
– 1 Teelöffel geröstetes Sesamöl
– Optional: Nori-Algenstreifen zum Garnieren
– Optional: ein Spritzer Sojasauce oder Tamari zum Abschmecken

So bereitest du die Miso-Suppe zu:

1. Gib die Gemüsebrühe in einen Topf und bringe sie zum Kochen.
2. Füge die Karotten, Frühlingszwiebeln und Shiitake-Pilze hinzu und koche sie für etwa 5-7 Minuten, bis sie gar, aber noch bissfest sind.
3. In der Zwischenzeit gib die Miso-Paste in eine kleine Schüssel und rühre sie mit etwas warmem Wasser glatt.
4. Nimm einen kleinen Teil der heißen Gemüsebrühe aus dem Topf und rühre sie in die Miso-Paste ein, um sie zu verdünnen und klumpenfrei zu machen.
5. Gib die Miso-Paste-Mischung und den gewürfelten Tofu in den Topf mit der Gemüsebrühe und rühre gut um.
6. Lasse die Suppe noch für weitere 2-3 Minuten köcheln, damit sich die Aromen gut vermischen.
7. Schmecke die Suppe ab und gib bei Bedarf einen Spritzer Sojasauce oder Tamari hinzu.
8. Zum Servieren gieße die Suppe in Schüsseln, garniere sie mit einigen Nori-Algenstreifen (wenn gewünscht) und beträufele sie mit ein wenig geröstetem Sesamöl.
9. Bon appétit und genieße deine köstliche vegane Miso-Suppe!

Die Miso-Suppe ist nicht nur ein echter Gaumenschmaus, sondern auch sehr nahrhaft. Miso-Paste ist reich an probiotischen Kulturen, die gut für die Darmgesundheit sind, und enthält auch viele wichtige Nährstoffe wie Eisen, Vitamin K und Vitamin B12. Indem du Gemüsebrühe und Tofu verwendest, erhältst du außerdem eine ordentliche Portion Pflanzenprotein.

Guten Appetit und lass es dir schmecken!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT ist Ihre Schwachstelle? Für IT habe ich eine Schwäche. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Vegane Chinesische Pfannkuchen
Karnıyarık (Aubergine gefüllt mit Bulgur und Gemüse)
 – vegan
Veganes Kung Pao