Rote-Bete-Hummus ist eine köstliche und gesunde Alternative zum herkömmlichen Hummus. Die lebhafte rote Farbe der Rote Bete verleiht diesem Hummus einen besonders ansprechenden Look und macht ihn zum perfekten Begleiter für Partys oder als würziger Brotaufstrich zum Frühstück. Dieses Rezept ist einfach zuzubereiten und erfordert nur wenige Zutaten.

Du benötigst:
– 1 gekochte Rote Bete (ca. 200 g)
– 1 Dose Kichererbsen (400 g)
– 2 Knoblauchzehen
– 3 Esslöffel Tahini (Sesampaste)
– Saft von 1 Zitrone
– 2 Esslöffel Olivenöl
– 1 Teelöffel Kreuzkümmel
– Salz und Pfeffer nach Geschmack
– Optional: frische Kräuter zum Garnieren

Schritt-für-Schritt-Anleitung:
1. Schäle die gekochte Rote Bete und schneide sie in kleine Stücke.
2. Spüle die Kichererbsen in einem Sieb gründlich ab und lasse sie abtropfen.
3. Gebe die Rote Bete, Kichererbsen, Knoblauchzehen, Tahini, Zitronensaft, Olivenöl und Kreuzkümmel in einen Mixer oder eine Küchenmaschine. Mixe alles gut, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
4. Falls der Hummus zu dick ist, kannst du nach Bedarf etwas Wasser hinzufügen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.
5. Schmecke den Hummus mit Salz und Pfeffer ab und mixe erneut, um die Gewürze gut zu verteilen.
6. Wenn du möchtest, kannst du den Hummus mit frischen Kräutern wie Petersilie oder Koriander garnieren.
7. Serviere den Rote-Bete-Hummus mit knusprigem Brot, Gemüsesticks oder als Beilage zu Gerichten wie Salaten oder gegrilltem Gemüse.

Guten Appetit und viel Freude beim Genießen deines selbstgemachten Rote-Bete-Hummus!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Support für Ihr Unternehmen. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Mangold-Mango – Smoothie – vegan
Schoko-Kokos-Aufstrich – vegan
Espresso Macchiato – Kaffee
– vegan