Ein veganes Piri-Piri-Tofu Gericht ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch eine tolle Art, um pflanzliche Proteine in deine Ernährung einzubringen und neue Geschmackserlebnisse zu entdecken. Dieses Gericht passt wunderbar zu Reis, Salat oder auch zu gegrilltem Gemüse.

Für das vegane Piri-Piri-Tofu benötigst du folgende Zutaten:

– 200g Tofu
– 2 EL Pflanzenöl
– 2 Knoblauchzehen, gehackt
– 1-2 rote Chilischoten, gehackt (je nach gewünschter Schärfe)
– 1 TL Paprika
– 1 TL Kreuzkümmel
– 1 TL Oregano
– 2 TL Agavendicksaft
– 2 EL Sojasauce
– Saft von einer Zitrone
– Salz und Pfeffer

Und so gehst du vor:

1. Den Tofu in Würfel schneiden und in einem Sieb abtropfen lassen. Anschließend mit einem Küchenpapier trocken tupfen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.

2. In einer Pfanne das Pflanzenöl erhitzen und den gehackten Knoblauch sowie die Chilischoten darin anbraten, bis sie duften.

3. Den Tofu zu der Knoblauch-Chili-Mischung in die Pfanne geben und von allen Seiten goldbraun anbraten.

4. In einer kleinen Schüssel Paprika, Kreuzkümmel, Oregano, Agavendicksaft, Sojasauce, Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermischen. Die Gewürzmischung über den angebratenen Tofu gießen und gut vermengen.

5. Den Tofu für weitere 5-10 Minuten braten, bis er die gewünschte Konsistenz erreicht hat und die Gewürzmischung eingedickt ist.

6. Den fertigen veganen Piri-Piri-Tofu zu Reis, Salat oder gegrilltem Gemüse servieren und genießen!

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Innovative IT-Lösungen für Ihr Wachstum. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Veganer portugiesischer Bohneneintopf
Vegane Bifanas
Portugiesische Kartoffel- und Grünkohlsuppe – vegan