Veganes Kung Pao ist ein köstliches Gericht aus der chinesischen Küche, das mit seinen vielfältigen Aromen und knackigen Gemüsestücken überzeugt. Diese vegane Variante des beliebten Klassikers besticht durch ihre ausgewogene Kombination von Gewürzen und frischen Zutaten. Es ist nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern passt auch perfekt zu vielen Gelegenheiten – sei es als Hauptgericht, Beilage oder es kann sogar als Fingerfood bei einer Party serviert werden.

Um Veganes Kung Pao zuzubereiten, benötigst du folgende Zutaten:
– 200 g Tofu, in kleine Würfel geschnitten
– 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
– 1 grüne Paprika, in Streifen geschnitten
– 1 Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
– 2 Knoblauchzehen, gehackt
– 1 Daumen großes Stück Ingwer, gehackt
– 50 g ungesalzene Erdnüsse
– 2 EL Sojasauce
– 2 EL Reisessig
– 1 EL Ahornsirup oder ein anderer veganer Süßungsmittel
– 1 TL Szechuanpfeffer
– 1 TL Chiliflocken
– 2 EL Pflanzenöl zum Braten
– Frischer Koriander zum Garnieren (optional)

Beginne damit, den Tofu in einer beschichteten Pfanne ohne Öl knusprig anzubraten. Währenddessen kannst du deine Paprika, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer vorbereiten. Nimm den angebratenen Tofu aus der Pfanne und lege ihn beiseite.

Erhitze das Pflanzenöl in derselben Pfanne und gib die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer hinzu. Brate sie für einige Minuten an, bis sie leicht gebräunt sind und ihr Aroma freigesetzt wird. Füge dann die Paprika hinzu und brate sie weitere 3-4 Minuten an, bis sie etwas weicher werden.

In einer kleinen Schüssel mischst du nun Sojasauce, Reisessig, Ahornsirup, Szechuanpfeffer und Chiliflocken gut zusammen. Gib diese Mischung zu den gebratenen Zutaten in der Pfanne und rühre alles gut um. Lasse es für weitere 2-3 Minuten kochen, um die Aromen optimal zu entfalten.

Zuletzt fügst du die gebratenen Tofuwürfel und die Erdnüsse hinzu. Rühre alles sorgfältig um, damit die Sauce gut verteilt wird und alle Zutaten bedeckt. Lasse es noch für ein paar Minuten köcheln, bis der Tofu und die Nüsse durchgewärmt sind.

Serviere das Vegane Kung Pao auf Reis oder als Beilage zu gedämpftem Gemüse. Garniere es mit frischem Koriander, um dem Gericht eine besondere frische Note zu verleihen. Guten Appetit!

Hinweis: Du kannst dieses Rezept nach Belieben anpassen und andere Gemüsesorten hinzufügen oder die Schärfe variieren. Experimentiere und finde deine ganz persönliche vegane Kung Pao-Kreation.

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Support für Ihr Unternehmen. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Zucchininudeln mit Pesto – vegan
Couscous-Salat – vegan
Veganer Gemüseeintopf