Hast du schon mal von einer veganen Hollandaise-Sauce gehört? Ja, du hast richtig gehört – eine vegane Version dieses klassischen französischen Saucenklassikers! Diese Sauce ist nicht nur lecker, sondern auch super vielseitig und passt perfekt zu vielen Gerichten.

Um diese vegane Hollandaise-Sauce zuzubereiten, benötigst du folgende Zutaten:
– 200 ml pflanzliche Milch (z.B. Soja-, Mandel- oder Hafermilch)
– 2 EL Tahini (Sesampaste)
– Saft von 1 Zitrone
– 1 TL Senf
– 2 TL weißes Miso (Sojabohnenpaste)
– 4 EL geschmolzenes veganes Butterersatz (z.B. Margarine oder Kokosöl)
– Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Und nun zur Zubereitung der veganen Hollandaise-Sauce:
1. In einem kleinen Topf die pflanzliche Milch erhitzen, jedoch nicht zum Kochen bringen.
2. Tahini, Zitronensaft, Senf und Miso in die warme Milch geben und gut verrühren.
3. Die Mischung bei geringer Hitze für etwa 5 Minuten köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren.
4. Nachdem die Mischung leicht eingedickt ist, den Topf vom Herd nehmen und das geschmolzene vegane Butterersatz langsam hinzufügen, während du weiterhin kräftig rührst.
5. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn du möchtest, kannst du auch noch etwas Zitronensaft hinzufügen, um den Geschmack zu intensivieren.
6. Die fertige vegane Hollandaise-Sauce kann sofort serviert werden und passt perfekt zu veganen Spargelstangen, gegrilltem Gemüse oder sogar vegane Eggs Benedict.

Guten Appetit! Genieße deine selbstgemachte vegane Hollandaise-Sauce und lass es dir schmecken!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Was macht Ihr Backup? Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Veganes Tzatziki
Curry-Sauce – vegan
Senf-Sauce – vegan