Erdnussbutterkekse sind ein absoluter Leckerbissen für alle Naschkatzen da draußen. Dieses Rezept kombiniert die cremige Süße der Erdnussbutter mit knusprigen Keksen, und das Ganze ohne tierische Produkte. Diese Kekse sind nicht nur besonders lecker, sondern auch noch vegan!

Was du benötigst:
– 120 g Erdnussbutter (ohne zugesetzten Zucker)
– 80 g Ahornsirup
– 60 g Kokosöl (geschmolzen)
– 1 TL Vanilleextrakt
– 150 g Mehl (am besten Dinkel- oder Weizenmehl)
– 1/2 TL Backpulver
– 1/4 TL Salz

So wird’s gemacht:
1. Heize den Backofen auf 180 Grad vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.

2. In einer großen Schüssel vermische die Erdnussbutter, Ahornsirup, geschmolzenes Kokosöl und Vanilleextrakt zu einer glatten Masse.

3. Füge das Mehl, Backpulver und Salz hinzu und vermische alles zu einem festen Teig. Achte darauf, dass alle Zutaten gut miteinander verbunden sind.

4. Forme aus dem Teig kleine Kugeln, etwa walnussgroß, und lege sie auf das vorbereitete Backblech. Drücke die Kugeln leicht mit einer Gabel platt, um das typische Keksmuster zu erhalten.

5. Backe die Kekse für ca. 10-12 Minuten oder bis sie goldbraun sind. Sie werden noch etwas weich sein, wenn du sie aus dem Ofen nimmst, aber sie werden beim Abkühlen fester.

6. Lasse die Kekse auf dem Backblech für ca. 5 Minuten abkühlen, bevor du sie auf ein Kuchengitter legst, um sie vollständig auskühlen zu lassen.

Jetzt bist du bereit, diese köstlichen, veganen Erdnussbutterkekse zu genießen! Sie eignen sich perfekt als süßer Snack für zwischendurch oder als Dessert zu einer Tasse Tee. Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Probleme? Ich habe was dagegen. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Himbeer-Mandel-Kekse – vegan
Veganer Käsekuchen
Erdbeerkuchen – vegan