Diese leckeren Bananen-Haferkekse sind eine wahre Gaumenfreude und machen sich hervorragend als Snack für zwischendurch oder als süße Begleitung zum Nachmittagstee. Durch ihre vegane Zubereitung sind sie nicht nur für Menschen geeignet, die tierische Produkte meiden möchten, sondern für alle, die nach einer gesunden und köstlichen Alternative suchen.

Für dieses Rezept benötigst du folgende Zutaten:
– 2 reife Bananen
– 1 Tasse Haferflocken
– 1/4 Tasse Ahornsirup
– 1/4 Tasse gehackte Nüsse (z.B. Mandeln oder Walnüsse)
– 1/4 Tasse Rosinen
– 1 Teelöffel Zimt

Und so einfach geht’s:
1. Zuerst die Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel gut zerdrücken, bis sie eine cremige Konsistenz haben.
2. Füge nun die Haferflocken, den Ahornsirup, die gehackten Nüsse, die Rosinen und den Zimt hinzu. Vermische alle Zutaten gut miteinander, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
3. Lasse den Teig für ca. 10 Minuten ruhen, damit die Haferflocken etwas aufquellen können.
4. Heize den Backofen auf 180 Grad Celsius vor.
5. Forme aus dem Teig kleine Kekse und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
6. Backe die Kekse für etwa 15-20 Minuten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
7. Lasse die Bananen-Haferkekse anschließend auf einem Gitterrost vollständig abkühlen, bevor du sie genießt.

Guten Appetit und viel Spaß beim Naschen!

(Achtung: Dieses Rezept enthält keine Allergen-Angaben, bitte prüfe vorab, ob alle Zutaten für dich geeignet sind.)

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT ist Ihre Schwachstelle? Für IT habe ich eine Schwäche. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Panettone – vegan
Veganer Stollen
Erdbeerkuchen – vegan