Frühlingsrollen sind eine köstliche und vielseitige Speise, die in der veganen Küche besonders beliebt ist. Sie sind nicht nur lecker, sondern auch gesund und passen zu verschiedenen Gelegenheiten. Ob als Vorspeise, Fingerfood oder für ein leichtes Abendessen – Frühlingsrollen sind immer eine gute Wahl.

Um vegane Frühlingsrollen zuzubereiten, benötigst du folgende Zutaten:
– Frühlingsrollenteigblätter (am besten aus dem Asialaden)
– Gemüse deiner Wahl (z.B. Karotten, Paprika, Zwiebeln, Kohl, Pilze)
– Tofu oder Sojastreifen für eine proteinreiche Füllung (optional)
– Sojasoße oder Tamari zum Würzen
– Gewürze nach Geschmack (z.B. Knoblauchpulver, Ingwer, Chilipulver)
– Sesamöl oder ein anderes pflanzliches Öl zum Braten

Zum Zubereiten der Frühlingsrollen folge diesen Schritten:

1. Das Gemüse und den Tofu in feine Streifen oder Würfel schneiden.
2. Das Gemüse und den Tofu in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Gewürze und Sojasoße nach Geschmack hinzufügen und gut vermischen.
3. Die Frühlingsrollenteigblätter abtrennen und auf einer sauberen Arbeitsfläche ausbreiten.
4. Etwas von der Gemüse-Tofu-Mischung auf einem Teigblatt platzieren und vorsichtig zu einer Rolle aufrollen. Die Seiten dabei einklappen, um ein Herausfallen der Füllung zu verhindern.
5. Die fertigen Frühlingsrollen in eine Pfanne mit heißem Öl geben und von allen Seiten goldbraun braten. Alternativ können sie auch im Backofen gebacken werden.
6. Die Frühlingsrollen auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, um überschüssiges Öl zu entfernen.

Schon sind die veganen Frühlingsrollen fertig! Du kannst sie entweder warm oder kalt servieren und nach Belieben mit einer leckeren Dip-Sauce wie zum Beispiel süß-saurer Soße oder Erdnusssoße genießen.

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Kompetente IT-Beratung für Ihr Unternehmen. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Grünkohl und Quinoa Bowl – vegan
Veganer Soupe à l’oignon
Brokkoli-Curry – vegan