Falafel-Bowl mit Hummus und Quinoa – ein unglaublich leckeres und nährstoffreiches Gericht, das sowohl geschmacklich als auch optisch beeindruckt.

Diese Bowl ist besonders, denn sie kombiniert aromatische Falafel, cremigen Hummus und gesunden Quinoa zu einer wahren Geschmacksexplosion. Dabei ist sie nicht nur für Veganer geeignet, sondern auch für alle, die auf der Suche nach einem gesunden und proteinreichen Gericht sind.

Was wird benötigt:

– 150g Quinoa
– 1 Dose Kichererbsen
– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 1 Bund frischer Koriander
– 1 TL Kreuzkümmel
– 1 TL Paprika
– Salz und Pfeffer nach Geschmack
– 4 EL Mehl (z.B. Kichererbsenmehl)
– 2 EL Olivenöl
– 200g Hummus
– 1 Gurke
– 2 Tomaten
– 1 Handvoll frischer Spinat

Wie wird vorgegangen:

1. Zuerst den Quinoa nach Packungsanleitung kochen und zur Seite stellen.

2. Die Kichererbsen, Zwiebel, Knoblauchzehen und frischen Koriander in einem Mixer fein zerkleinern.

3. Die Kichererbsenmischung in eine Schüssel geben und Kreuzkümmel, Paprika, Salz, Pfeffer und Mehl hinzufügen. Alles gut miteinander vermengen.

4. Aus der Mischung kleine Falafel-Bällchen formen.

5. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Falafel-Bällchen darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.

6. Währenddessen Gurke und Tomaten in Scheiben schneiden.

7. Nun ist es Zeit, die Bowl zusammenzustellen. Hierfür den gekochten Quinoa in die Schüsseln geben und mit Hummus, Gurkenscheiben, Tomatenscheiben, frischem Spinat und den Falafel-Bällchen toppen.

8. Zum Schluss kannst du die Bowl nach Belieben mit frischem Koriander garnieren und genießen.

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT muss man mögen. Ich tue es. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Süßkartoffel-Burger – vegan
Veganer Döner
Penne all Arrabbiata – vegan