Ein Burger auf Basis von Süßkartoffeln ist eine köstliche Alternative zu herkömmlichen Burgern. Er schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch besonders gesund und nährstoffreich.

Für die Zubereitung benötigst du folgende Zutaten:

– 2 große Süßkartoffeln
– 1 Tasse Haferflocken
– 1/2 Tasse Paniermehl
– 1/2 Tasse gehackte Walnüsse
– 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
– 2 Knoblauchzehen, gepresst
– 2 EL Tomatenmark
– 1 TL Paprikapulver
– Salz und Pfeffer nach Geschmack
– Burger-Brötchen und beliebige Burger-Toppings (z.B. Salatblätter, Avocado, Tomate, Zwiebelringe)

Und so geht’s:

Schritt 1: Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen und für ca. 10-15 Minuten kochen, bis sie weich sind. Anschließend abgießen und abkühlen lassen.

Schritt 2: In einer großen Schüssel die gekochten Süßkartoffeln mit einer Gabel zerdrücken, bis eine grobe Masse entsteht. Haferflocken, Paniermehl, gehackte Walnüsse, Zwiebel, Knoblauch, Tomatenmark, Paprikapulver, Salz und Pfeffer hinzufügen und gut vermengen.

Schritt 3: Aus der Masse Burger-Patties formen. Hier kannst du die Größe nach deinen Vorlieben bestimmen.

Schritt 4: Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Burger-Patties darin von beiden Seiten goldbraun anbraten, bis sie eine knusprige Konsistenz haben.

Schritt 5: Die Burger-Patties auf die gewünschten Burger-Brötchen legen und nach Belieben mit Salatblättern, Avocado, Tomate, Zwiebelringen oder anderen Burger-Toppings belegen.

Guten Appetit!

Dieses vegane Süßkartoffel-Burger-Rezept ist nicht nur lecker, sondern auch eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Burgern. Die Süßkartoffeln sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, während die Nüsse für eine gute Portion Proteine und gesunde Fette sorgen. Mit den vielfältigen Burger-Toppings kannst du den Burger nach deinem Geschmack individualisieren und genießen.

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Unterstützung leicht gemacht! Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Tempeh-Tacos – vegan
Berliner mit Marmelade – vegan
Rendang Curry – vegan