Leinsamen sind nicht nur super gesund, sondern auch unglaublich vielseitig einsetzbar. Heute möchte ich dir ein leckeres veganes Rezept für Brot mit Leinsamen vorstellen, das dich sicherlich begeistern wird. Dieses Brot ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch noch gesund. Es enthält wertvolle Ballaststoffe und Omega-3-Fettsäuren, die gut für deine Gesundheit sind.

Was brauchst du für das vegane Leinsamenbrot?

– 250g Dinkelmehl
– 100g gemahlene Leinsamen
– 1 TL Salz
– 1 TL Backpulver
– 300ml lauwarmes Wasser

Und so wird’s gemacht:

1. Vermische in einer großen Schüssel das Dinkelmehl, die gemahlenen Leinsamen, das Salz und das Backpulver gründlich miteinander.

2. Gib nach und nach das lauwarme Wasser hinzu und knete den Teig gut durch, bis eine homogene Masse entsteht.

3. Lasse den Teig für etwa 10 Minuten ruhen, damit die Leinsamen quellen können.

4. Heize in der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vor und lege ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereit.

5. Forme aus dem Teig ein Brotlaib und lege ihn vorsichtig auf das Backblech.

6. Schiebe das Blech in den vorgeheizten Backofen und backe das Brot für ca. 45 Minuten, bis es eine goldbraune Kruste bekommen hat.

7. Lasse das Brot nach dem Backen kurz abkühlen, bevor du es anschneidest.

Und schon ist dein köstliches veganes Leinsamenbrot fertig! Es schmeckt besonders gut mit veganem Aufstrich, Hummus oder frischem Gemüse. Du kannst es aber auch wunderbar zu Suppen, Salaten oder als Beilage zu anderen Gerichten servieren.

Guten Appetit und viel Freude beim Nachbacken dieses leckeren veganen Leinsamenbrots!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Probleme ade: Beraten lassen! Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Veganer Schwarzwälder Kirschkuchen
Gelbes Thai-Curry
 – vegan
Vegane Frikadellen