Marillenknödel sind eine köstliche Spezialität aus Österreich, die besonders im Sommer beliebt ist. Sie sind perfekt für alle, die ein süßes Dessert mit einer fruchtigen Note genießen möchten. Die Kombination aus zarten Teighüllen und saftigen Marillen im Inneren macht sie zu einer wunderbaren Leckerei.

Für das vegane Marillenknödel-Rezept benötigst du folgende Zutaten:
– 4-6 reife Marillen (Aprikosen)
– 250 g Mehl (am besten glattes Mehl)
– 40 g pflanzliche Margarine
– 120 ml pflanzliche Milch (z.B. Hafermilch, Mandelmilch)
– 40 g Zucker
– Prise Salz
– Brösel (Semmelbrösel) und Zimtzucker zum Bestreuen
– Puderzucker zum Servieren

Und so gehst du vor:
1. Wasche die Marillen gründlich, halbiere sie und entferne den Kern.
2. In einer großen Schüssel das Mehl, die Margarine, die pflanzliche Milch, den Zucker und eine Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren. Falls der Teig zu klebrig ist, füge etwas Mehl hinzu.
3. Teile den Teig in 4-6 Portionen und forme jeweils eine Teigkugel.
4. Lege eine Marillenhälfte auf jede Teigkugel und forme den Teig um die Frucht, sodass sie vollständig bedeckt ist. Achte darauf, dass keine Löcher oder Risse entstehen.
5. In einem großen Topf ausreichend Wasser zum Kochen bringen. Gib die Knödel vorsichtig in das kochende Wasser und lasse sie für etwa 12-15 Minuten ziehen. Sie sollten aufsteigen und an der Oberfläche schwimmen.
6. In einer Pfanne die Semmelbrösel ohne Fett anrösten, bis sie goldbraun sind. Gib etwas Zimtzucker hinzu und mische alles gut.
7. Die fertigen Marillenknödel vorsichtig aus dem Wasser nehmen und in den gerösteten Bröseln wälzen, sodass sie rundherum bedeckt sind.
8. Serviere die Marillenknödel auf einem Teller, bestäube sie mit Puderzucker und genieße sie warm.

Guten Appetit und lass es dir schmecken!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Keine Lust auf DSGVO? Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Bananen-Haferkekse – vegan
Haferkekse – vegan
Pilzragout – vegan