Mantı ist ein traditionelles türkisches Gericht, das normalerweise mit einer Fleischfüllung zubereitet wird. In diesem Rezept zeigen wir dir jedoch eine vegane Alternative, die genauso köstlich ist und eine tolle Option für Vegetarier und Veganer darstellt.

Für die veganen Mantı benötigst du folgende Zutaten:

Für den Teig:
– 300 g Mehl (am besten Typ 405)
– 150 ml Wasser
– 1 TL Salz

Für die Füllung:
– 300 g festen Tofu
– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 2 EL Olivenöl
– 1 TL Paprikapulver
– 1 TL Kreuzkümmel
– Salz und Pfeffer nach Geschmack

Für die Sauce:
– 200 g veganen Joghurt (z.B. Soja- oder Mandeljoghurt)
– 2 Knoblauchzehen
– 2 EL Olivenöl
– 1/2 TL getrocknete Minze

Zuerst bereitest du den Manti-Teig vor, indem du das Mehl, das Wasser und das Salz in einer Schüssel vermischst. Knete den Teig gut durch, bis er geschmeidig wird. Forme den Teig dann zu einer Kugel und lasse ihn für ca. 30 Minuten ruhen.

Während der Teig ruht, bereitest du die Füllung vor. Zerbrösele den Tofu in eine Schüssel und hacke die Zwiebel und den Knoblauch fein. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig. Füge dann den Tofu, das Paprikapulver, den Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer hinzu und brate alles gut an. Lasse die Füllung abkühlen.

Nun rollst du den Teig dünn aus und schneidest ihn in kleine Quadrate, ca. 2-3 cm breit. Nimm einen Teelöffel der Füllung und gib sie in die Mitte jedes Teigquadrats. Falte die Ränder des Quadrats über der Füllung zusammen und drücke sie gut zusammen, damit sie verschlossen sind. Wiederhole diesen Schritt, bis der Teig und die Füllung aufgebraucht sind.

Bringe einen Topf mit Wasser zum Kochen und koche die Mantıs darin für ca. 10 Minuten, bis sie aufsteigen und gar sind.

Für die Sauce mischst du den veganen Joghurt mit gepresstem Knoblauch, Olivenöl und getrockneter Minze. Vermische alles gut, bis eine cremige Sauce entsteht.

Serviere die gekochten Mantıs auf einem Teller und beträufle sie mit der Joghurt-Knoblauch-Sauce. Du kannst die Mantıs noch mit ein wenig Olivenöl beträufeln und nach Belieben mit frischen Kräutern garnieren.

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Kurz und knapp: IT-Beratung. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Gnocchi – vegan
Couscous-Gemüse-Tajine – vegan
Nudeln mit Brokkoli-Pesto – vegan