Vegane Frittatensuppe – eine köstliche Alternative zum Klassiker

Hast du Lust auf eine traditionelle Frittatensuppe, möchtest aber auf tierische Produkte verzichten? Kein Problem! Diese vegane Variante ist genauso lecker und bietet eine tolle Alternative für alle, die pflanzlich essen möchten.

Du brauchst:
– 200 g Mehl (am besten Dinkelmehl)
– 300 ml pflanzliche Milch (z.B. Hafer-, Mandel- oder Sojamilch)
– 1 Prise Salz
– 1 EL pflanzliches Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
– 1 l Gemüsebrühe
– 1 Zwiebel, gewürfelt
– 1 Karotte, in dünne Streifen geschnitten
– 1 Handvoll frische Petersilie, gehackt
– Salz und Pfeffer nach Geschmack

Als erstes mischst du das Mehl mit der pflanzlichen Milch und einer Prise Salz in einer Schüssel zu einem glatten Teig. Anschließend erhitzt du das pflanzliche Öl in einer Pfanne und gibst den Teig portionsweise hinein, sodass dünne Pfannkuchen entstehen. Diese backst du von beiden Seiten goldbraun.

In einem separaten Topf bringst du die Gemüsebrühe zum Kochen und gibst die gewürfelte Zwiebel sowie die Karottenstreifen hinzu. Lasse die Suppe für etwa 10 Minuten köcheln, bis die Karotten bissfest sind.

Währenddessen rollst du die gebackenen Pfannkuchen zusammen und schneidest sie in feine Streifen. Diese gibst du nun in die köchelnde Brühe und lässt sie für weitere 5 Minuten darin ziehen.

Zum Schluss schmeckst du die Suppe mit Salz und Pfeffer ab und garnierst sie mit frischer Petersilie.

Guten Appetit und viel Spaß beim Genießen deiner veganen Frittatensuppe!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Unterstützung leicht gemacht! Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Schwäbischer Linseneintopf – vegan
Couscous-Gemüse-Salat – vegan
Veganer Soupe à l’oignon