Veganes Zucchini-Brot – Ein lecker-leichter Genuss!

Wenn du nach einer köstlichen und gesunden Alternative zu herkömmlichem Brot suchst, dann ist dieses vegane Zucchini-Brot genau das Richtige für dich! Es wird aus pflanzlichen Zutaten zubereitet und ist nicht nur besonders lecker, sondern auch voller Nährstoffe. Perfekt für einen genussvollen Start in den Tag, als Snack zwischendurch oder als Beilage zu Salaten oder Suppen.

Für dieses Rezept benötigst du folgende Zutaten:
– 1 mittelgroße Zucchini
– 250 g Dinkelmehl (oder glutenfreies Mehl deiner Wahl)
– 1 TL Backpulver
– 1 TL Natron
– 1 TL Zimt
– 50 g Kokosblütenzucker (alternativ kannst du auch eine andere natürliche Süße verwenden, wie beispielsweise Ahornsirup oder Agavendicksaft)
– 60 ml Kokosöl (geschmolzen)
– 120 ml pflanzliche Milch deiner Wahl (z.B. Hafer-, Mandel- oder Sojamilch)
– 1 TL Apfelessig
– Eine Prise Salz
– Optional: Nüsse, Rosinen oder andere zusätzliche Zutaten deiner Wahl für ein individuelles Geschmackserlebnis

Und so wird’s gemacht:

1. Heize den Ofen auf 180 Grad Celsius (Umluft) vor und lege eine Kastenform mit Backpapier aus.

2. Wasche die Zucchini gründlich und reibe sie anschließend fein. Drücke die geriebene Zucchini leicht aus, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.

3. In einer großen Schüssel vermische das Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Salz. Füge anschließend den Kokosblütenzucker hinzu und rühre die trockenen Zutaten gut um.

4. In einer separaten kleinen Schüssel vermische das geschmolzene Kokosöl, die pflanzliche Milch und den Apfelessig.

5. Gib die geriebene Zucchini zu den trockenen Zutaten hinzu und füge dann auch die flüssigen Zutaten hinzu. Mische alles gut, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

6. Optional kannst du jetzt noch Nüsse, Rosinen oder andere zusätzliche Zutaten hinzufügen und unterrühren.

7. Gieße den Teig in die vorbereitete Kastenform und verteile ihn gleichmäßig.

8. Backe das Zucchini-Brot für etwa 45-55 Minuten im vorgeheizten Ofen. Um zu prüfen, ob es durchgebacken ist, kannst du einen Zahnstocher in die Mitte des Brotes stecken. Wenn er sauber herauskommt, ist das Brot fertig.

9. Lasse das Brot etwas abkühlen, bevor du es aus der Kastenform nimmst und in Scheiben schneidest.

Jetzt heißt es nur noch, das köstliche vegane Zucchini-Brot zu genießen! Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Ihre externe IT-Abteilung. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Salbei-Himbeerlimonade – vegan
Veganes Rührei aus Kala Namak
Linsen-Dal – vegan