Willkommen zu meinem Rezept für herrlich leckere vegane Bananenbrot-Muffins! Dieses köstliche Gebäck ist nicht nur vegan, sondern auch sehr einfach zuzubereiten und wird sicherlich die ganze Familie begeistern. Diese Muffins sind perfekt für ein gemütliches Frühstück, als Snack für zwischendurch oder als süßer Abschluss eines gelungenen Mahls.

Hier sind die Zutaten, die du für 12 Muffins benötigst:

– 3 reife Bananen
– 160 g Mehl (am besten Vollkornmehl)
– 100 g Zucker (alternativ kannst du auch Kokosblütenzucker verwenden)
– 80 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafer-, Mandel- oder Sojamilch)
– 60 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl oder Kokosöl)
– 1 TL Backpulver
– 1 TL Zimt
– 1/2 TL Salz
– 1 TL Vanilleextrakt (optional)
– Eine Handvoll gehackte Walnüsse oder Schokoladenstücke (optional)

Jetzt geht’s ans Backen:

1. Heize deinen Ofen auf 180 Grad Celsius vor und lege ein Muffinblech mit Papierbackförmchen aus.

2. Zerdrücke die Bananen in einer großen Schüssel mit einer Gabel, bis sie eine leicht cremige Konsistenz haben.

3. Füge den Zucker, das Pflanzenöl, die Pflanzenmilch und das Vanilleextrakt zu den Bananen hinzu. Rühre alles gut um, bis alles gut vermengt ist.

4. In einer separaten Schüssel vermische das Mehl, Backpulver, Zimt und Salz.

5. Gib die trockenen Zutaten nach und nach zu den feuchten Zutaten in der großen Schüssel und rühre vorsichtig um, bis alles gerade eben vermengt ist. Achte darauf, den Teig nicht zu übermischen, da dies zu dichten Muffins führen kann.

6. Wenn du möchtest, kannst du nun die gehackten Walnüsse oder Schokoladenstücke zum Teig hinzufügen und noch einmal kurz umrühren.

7. Verteile den Teig gleichmäßig auf die Muffinblech-Förmchen. Fülle sie etwa zu drei Vierteln, um genug Platz für das Aufgehen des Teiges zu lassen.

8. Backe die Muffins für etwa 20-25 Minuten oder bis sie goldbraun sind und ein in die Mitte gesteckter Zahnstocher sauber herauskommt.

9. Lasse die Muffins für etwa 5 Minuten in der Form abkühlen, bevor du sie auf ein Kuchengitter gibst, um vollständig auszukühlen.

Und voilà, schon sind deine veganen Bananenbrot-Muffins fertig! Guten Appetit!

Ich hoffe, dieses Rezept inspiriert dich dazu, auf einfache Weise köstliche vegane Muffins zu zaubern. Probiere es aus und ich bin sicher, du wirst von dem Ergebnis begeistert sein. Genieße diese Muffins als Teil eines ausgewogenen Frühstücks, als Snack oder als süßes Highlight zu jeder Mahlzeit. Du wirst sehen, dass veganes Backen genauso lecker sein kann wie traditionelle Backrezepte.

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Bringen Sie Ihre Büro-IT in Schwung! Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Orange-Karotten-Shake – vegan
Hollandaise-Sauce – vegan
Erbsen-Minz-Suppe – vegan