Vegane Bifanas – eine köstliche Alternative für alle, die gerne herzhafte Burger oder Sandwiches genießen möchten. Diese veganen Bifanas sind besonders lecker und überzeugen mit ihrem einzigartigen Geschmack. Ob als Snack zwischendurch oder als Hauptgericht – sie passen zu jeder Gelegenheit.

Für dieses vegane Rezept benötigst du folgende Zutaten:

– 250 g Seitan (gibt es im gut sortierten Supermarkt oder im Bioladen)
– 2 EL Sojasauce
– 1 EL Ahornsirup
– 1 TL Paprikapulver
– 1/2 TL Kreuzkümmel
– 1/2 TL Knoblauchpulver
– 1/2 TL Paprikapulver (scharf)
– 1 EL Olivenöl
– 4 Burger-Brötchen
– Optional: Salatblätter, Tomatenscheiben und veganer Käse für die Bifanas

Und so geht’s:

1. Den Seitan in dünne Scheiben schneiden und in einer flachen Schüssel mit Sojasauce, Ahornsirup, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Knoblauchpulver und scharfem Paprikapulver marinieren. Etwa 15 Minuten ziehen lassen.

2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die marinierten Seitan-Scheiben darin von beiden Seiten ca. 3-4 Minuten anbraten, bis sie schön gebräunt sind.

3. Währenddessen die Burger-Brötchen halbieren und nach Belieben toasten.

4. Die gebratenen Seitan-Scheiben auf die untere Hälfte der Brötchen legen und nach Wunsch mit Salatblättern, Tomatenscheiben und veganem Käse belegen.

5. Die obere Brötchenhälfte darauf legen und die Bifanas servieren.

Genieße deine veganen Bifanas zusammen mit Pommes frites, einem knackigen Salat oder einfach als Snack zwischendurch. Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Zuverlässig. Ihr neuer IT-Berater. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Veganer Piri-Piri-Tofu
Veganer Bacalhau à Brás
Portugiesisches Kartoffel-Oliven-Gratin – vegan