Soja-Yoghurt ist eine leckere pflanzliche Alternative zu herkömmlichem Joghurt auf Milchbasis. Es ist nicht nur für Veganerinnen und Veganer geeignet, sondern für alle, die nach neuen Geschmackserlebnissen suchen oder tierische Produkte in ihrer Ernährung reduzieren möchten.

Um Soja-Yoghurt selbst herzustellen, benötigst du folgende Zutaten:

– 200g Sojabohnen
– 1 Liter Wasser
– 2 Esslöffel pflanzlicher Joghurtstarter (z.B. probiotischer Soja-Joghurt)
– 1 Teelöffel Agar-Agar (veganes Geliermittel)
– Süßungsmittel nach Bedarf (z.B. Agavendicksaft oder Ahornsirup)

Zuerst weichst du die Sojabohnen über Nacht in Wasser ein, damit sie schön aufquellen können. Am nächsten Tag gießt du das Einweichwasser ab und spülst die Sojabohnen gründlich ab.

Dann gibst du die Sojabohnen mit einem Liter frischem Wasser in einen großen Topf und kochst sie auf. Sobald sie anfangen zu kochen, reduzierst du die Hitze und lässt sie für etwa eine Stunde köcheln, bis sie weich sind.

Nachdem die Sojabohnen weich gekocht sind, nimmst du den Topf vom Herd und lässt die Mischung etwas abkühlen. Dann pürierst du die Sojabohnen gründlich, bis eine cremige Konsistenz entsteht.

Als nächstes fügst du den pflanzlichen Joghurtstarter hinzu und rührst ihn gut unter die Sojapüree-Mischung. Das probiotische Joghurt hilft dabei, die gewünschten Bakterienkulturen für die Fermentation zu entwickeln.

Jetzt gibst du das Agar-Agar hinzu und rührst es gut ein. Agar-Agar sorgt für die gewünschte festere Konsistenz des Joghurts.

Danach füllst du die Mischung in Gläser oder Behälter und stellst sie bei Raumtemperatur für etwa 8-10 Stunden in den Schrank oder einen warmen Bereich, um die Fermentation zu ermöglichen. Je länger du den Joghurt fermentierst, desto säuerlicher wird er.

Nach der Fermentationszeit kannst du den Soja-Yoghurt gekühlt aufbewahren und nach Belieben süßen. Bereite ihn mit frischem Obst, Müsli oder Nüssen zu oder verwende ihn als Basis für Smoothies oder vegane Joghurt-Desserts.

Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Themen abgeben, um das Geschäft kümmern. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Zwetschgen-Crumble – vegan
Blaubeer-Cashew-Eis – vegan
Gazpacho – vegan