Snickerdoodles sind beliebte Kekse aus den USA, die durch ihre Zimtzucker-Beschichtung und ihren charakteristisch weichen und chewy (kaubaren) Teig bekannt sind. Und das Beste daran – sie sind auch in der veganen Variante einfach köstlich!

Um diese leckeren Snickerdoodles zuzubereiten, benötigst du folgende Zutaten:

– 240 g Mehl
– 1 TL Backpulver
– 1/4 TL Salz
– 1 TL Zimt (für den Teig)
– 120 g vegane Margarine (weich)
– 150 g Zucker (für den Teig)
– 50 g brauner Zucker
– 2 TL Leinsamen, gemahlen und mit 4 TL Wasser vermischt (als Ei-Ersatz)
– 1 TL Vanilleextrakt
– 2 TL Zimt (für die Zimtzucker-Beschichtung)
– 2 EL Zucker (für die Zimtzucker-Beschichtung)

So wird’s gemacht:

1. Heize den Ofen auf 180 Grad Celsius vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.

2. In einer Schüssel vermische das Mehl, Backpulver, Salz und 1 TL Zimt.

3. In einer separaten Schüssel rühre die vegane Margarine, den Zucker, den braunen Zucker, den Leinsamen-Ei-Ersatz und Vanilleextrakt gut zusammen, bis alles gut vermischt ist.

4. Füge die trockenen Zutaten zur Margarinen-Zucker-Mischung hinzu und rühre alles gut um, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

5. In einer kleinen Schüssel mische den restlichen Zimt und Zucker für die Zimtzucker-Beschichtung.

6. Forme den Teig zu kleinen Kugeln, etwa so groß wie Walnüsse, und rolle sie anschließend in der Zimtzucker-Mischung, bis sie vollständig damit bedeckt sind.

7. Platziere die Teigkugeln auf dem vorbereiteten Backblech und drücke sie leicht flach. Achte dabei darauf, genügend Abstand zwischen den Keksen zu lassen, da sie während des Backens etwas auseinanderlaufen.

8. Backe die Snickerdoodles für ca. 10-12 Minuten, bis sie an den Rändern goldbraun sind. Sie werden nach dem Abkühlen noch etwas fester, also nimm sie nicht zu früh aus dem Ofen.

9. Lasse die Kekse kurz auf dem Backblech abkühlen, bevor du sie auf ein Kuchengitter legst, um sie vollständig auskühlen zu lassen.

Genieße diese herrlich zimtigen Snickerdoodles zu einer Tasse Tee oder Kaffee oder serviere sie als süße Leckerei bei jedem Anlass. Guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Themen abgeben, um das Geschäft kümmern. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Butterkuchen – vegan
Rucola-Salat mit Himbeer-Vinaigrette – vegan
Veganer Negroni – Cocktail