Einleitung:
Bechamel-Sauce ist ein Allrounder in der Küche, der viele Speisen zu etwas Besonderem macht. Ob für Lasagne, Gratins oder Aufläufe – die cremige Konsistenz und der milchige Geschmack der Bechamel-Sauce verleihen den Gerichten das gewisse Etwas. Hier präsentiere ich dir ein einfaches und leckeres veganes Rezept für eine köstliche Bechamel-Sauce, die ganz ohne tierische Produkte auskommt.

Zutaten:
– 500 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandel-, Hafer- oder Sojamilch)
– 50 g pflanzliche Margarine oder Kokosöl
– 50 g Mehl
– 1 TL Senf
– 1 Prise Salz
– 1 Prise schwarzer Pfeffer
– Optional: 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung:
1. In einem Topf die pflanzliche Milch langsam erhitzen, bis sie handwarm ist.
2. In einem zweiten Topf die pflanzliche Margarine oder das Kokosöl bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.
3. Das Mehl zur geschmolzenen Margarine oder zum Kokosöl geben und gut verrühren. Dabei entsteht eine Mehlschwitze.
4. Die handwarme Milch nach und nach zur Mehlschwitze hinzufügen und kontinuierlich mit einem Schneebesen verrühren.
5. Den Senf, das Salz, den Pfeffer und optional die Muskatnuss in die Sauce geben und gut unterrühren.
6. Die Sauce bei geringer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren, bis sie eine cremige Konsistenz erreicht.
7. Die vegane Bechamel-Sauce ist nun fertig und kann nach Belieben verwendet werden. Sie eignet sich ideal für Lasagne, Kartoffelgratin oder Gemüseaufläufe.

Guten Appetit! Genieße die cremige Bechamel-Sauce und verzaubere deine Gerichte.

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Innovative IT-Lösungen für Ihr Wachstum. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Senf-Sauce – vegan
Hollandaise-Sauce – vegan
Tomaten-Sauce – vegan