Pfeffer-Sauce ist eine köstliche Begleitung zu vielen Gerichten und verleiht ihnen eine würzige und aromatische Note. Diese vegane Variante der Sauce ist besonders lecker und einfach zuzubereiten. Sie eignet sich hervorragend zu veganen Schnitzeln, Gemüsebratlingen, Grillgemüse oder auch als Dip zu Ofenkartoffeln oder Nachos.

Für diese würzige Pfeffer-Sauce benötigst du folgende Zutaten:

– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 2 EL Olivenöl
– 2 TL schwarze Pfefferkörner
– 250 ml Gemüsebrühe
– 200 ml pflanzliche Sahne (z.B. Hafer-, Soja- oder Mandelsahne)
– 1 EL Sojasauce
– 1 TL Zitronensaft
– Salz nach Belieben
– Optional: 1 TL Maisstärke (zum Andicken)

Und so geht’s:

1. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken.
2. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin glasig anschwitzen.
3. Die schwarzen Pfefferkörner grob zerstoßen und zusammen mit der Gemüsebrühe zur Zwiebel-Knoblauch-Mischung geben.
4. Die Sauce auf mittlerer Hitze für etwa 10 Minuten köcheln lassen, damit sich die Aromen entfalten können.
5. Anschließend die pflanzliche Sahne, Sojasauce und Zitronensaft hinzufügen. Bei Bedarf die Sauce mit Salz abschmecken.
6. Optional kann die Sauce mit etwas Maisstärke in Wasser angerührt werden, um sie etwas anzudicken. Dafür die Stärkemischung langsam in die Sauce einrühren und kurz aufkochen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
7. Die Pfeffer-Sauce warm servieren und nach Belieben mit frischen Kräutern garnieren.

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Themen abgeben, um das Geschäft kümmern. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Hollandaise-Sauce – vegan
Meerrettich-Sauce – vegan
Tomaten-Sauce – vegan