Empanadas Veganas – eine köstliche Alternative zu herkömmlichen Empanadas

Empanadas sind ein traditionelles Gericht aus Lateinamerika, das normalerweise mit Fleisch und Tierprodukten zubereitet wird. Die Empanadas Veganas sind jedoch eine rein pflanzliche Variante, die genauso lecker und befriedigend ist. Mit ihrer knusprigen Hülle und der herzhaften Füllung sind sie perfekt für alle, die tierische Produkte meiden möchten oder einfach nur neue, köstliche vegane Rezepte ausprobieren möchten.

Für die Empanadas Veganas benötigst du folgende Zutaten:

Für den Teig:
– 300 g Mehl
– 150 g pflanzliche Margarine
– 1 TL Salz
– 120 ml kaltes Wasser

Für die Füllung:
– 1 Zwiebel, gehackt
– 2 Knoblauchzehen, gehackt
– 1 rote Paprika, gewürfelt
– 200 g Pilze, gehackt (z.B. Champignons oder Austernpilze)
– 1 TL Paprikapulver
– 1 TL Kreuzkümmel
– 1 TL Oregano
– Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

1. Für den Teig das Mehl, die pflanzliche Margarine und das Salz in eine große Schüssel geben. Mit den Händen oder einer Gabel die Zutaten vermengen, bis eine krümelige Konsistenz entsteht.

2. Nach und nach das kalte Wasser hinzufügen und den Teig kneten, bis er elastisch und nicht klebrig ist. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die gehackte Zwiebel, den Knoblauch und die gewürfelte rote Paprika darin anbraten, bis sie weich sind.

4. Die gehackten Pilze hinzufügen und alles gut vermengen. Mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, Oregano sowie Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten kochen lassen, bis sie schön aromatisch ist. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einem runden Ausstecher oder einem Glas Kreise ausstechen.

6. Je einen Esslöffel der abgekühlten Füllung auf eine Teighälfte geben und den Rand mit etwas Wasser befeuchten. Die Teighälfte über die Füllung klappen und die Ränder gut zusammendrücken, damit keine Füllung herausläuft.

7. Die Empanadas auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 Grad Celsius für etwa 20-25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Guten Appetit!

Diese Empanadas Veganas sind eine geschmackvolle und befriedigende Mahlzeit, die du ganz nach Belieben mit scharfer Sauce, Guacamole oder veganem Joghurt genießen kannst. Durch ihre vielseitige Füllung eignen sie sich auch perfekt als Fingerfood oder als Mitbringsel für Veranstaltungen. Probiere dieses vegane Rezept aus und lass dich von den köstlichen Empanadas überzeugen!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

IT-Themen abgeben, um das Geschäft kümmern. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Veganes Banh Mi
Mapo Tofu
 – vegan
Veganer Hot Pot