Veganer Zwiebelrostbraten ist ein köstliches Gericht, das perfekt für alle ist, die eine pflanzliche Ernährung bevorzugen. Dieses Rezept ist eine großartige Alternative zum traditionellen Zwiebelrostbraten und überzeugt mit seinem herzhaften Geschmack und der zarten Textur. Es eignet sich besonders gut, um Gäste zu beeindrucken oder einfach einen besonderen Abend zu Hause zu genießen.

Um veganen Zwiebelrostbraten zuzubereiten, benötigst du folgende Zutaten:
– 4 große Portobello-Pilze
– 2 große Zwiebeln, in Ringe geschnitten
– 3 Knoblauchzehen, gehackt
– 2 Esslöffel Olivenöl
– 2 Esslöffel Sojasauce
– 1 Esslöffel Ahornsirup
– 1 Teelöffel Paprikapulver
– Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zuerst bereitest du die Marinade für die Portobello-Pilze vor, indem du in einer Schüssel Olivenöl, Sojasauce, Ahornsirup, Paprikapulver, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermischst. Lege die Pilze in die Marinade und lasse sie für ca. 30 Minuten ziehen, damit sie den Geschmack aufnehmen.

In der Zwischenzeit kannst du die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie goldbraun und karamellisiert sind. Stelle sie beiseite und halte sie warm.

Heize den Grill oder eine Grillpfanne vor und grille die marinierten Pilze für ca. 5-7 Minuten auf jeder Seite, bis sie schön gebräunt und zart sind. Achte darauf, die Pilze während des Grillens mit der restlichen Marinade zu bestreichen, um den Geschmack zu intensivieren.

Sobald die Pilze fertig sind, arrangiere sie auf einem Teller und lege die karamellisierten Zwiebeln obendrauf. Du kannst den veganen Zwiebelrostbraten mit Beilagen wie Kartoffeln, Gemüse oder einem frischen Salat servieren.

Guten Appetit und viel Freude beim Genießen dieses köstlichen veganen Zwiebelrostbratens!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Kompetente IT-Beratung für Ihr Unternehmen. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Rendang Curry – vegan
Linsensuppe – vegan
Buddha Bowl – vegan