Diese vegane Kürbissuppe ist ein absoluter Gaumenschmaus und perfekt für die kalten Herbst- und Wintertage. Sie ist nicht nur super lecker, sondern auch sehr gesund und vollgepackt mit wichtigen Nährstoffen. Zudem ist sie vegan und somit auch eine tolle Option für alle, die auf tierische Produkte verzichten möchten.

Für dieses Rezept benötigst du folgende Zutaten:
– 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 1 karotte
– 1 Stück frischer Ingwer
– 400 ml Gemüsebrühe
– 200 ml Kokosmilch
– Salz und Pfeffer zum Abschmecken
– Kürbiskerne und frische Kräuter zum Garnieren

Und so geht’s:

1. Den Hokkaido-Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Anschließend den Kürbis in kleine Würfel schneiden.
2. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Karotte schälen und fein hacken. Den Ingwer ebenfalls schälen und in kleine Stücke schneiden.
3. In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel, den Knoblauch und die Karotte darin anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.
4. Die Kürbiswürfel und den Ingwer hinzufügen und kurz mitbraten.
5. Die Gemüsebrühe und die Kokosmilch dazugeben, alles gut verrühren und zum Kochen bringen.
6. Das Ganze für circa 20-25 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.
7. Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Falls die Suppe zu dick ist, kannst du noch etwas Gemüsebrühe hinzufügen.
8. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
9. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie leicht gebräunt sind.
10. Die fertige Kürbissuppe in Schüsseln füllen, mit den gerösteten Kürbiskernen und frischen Kräutern garnieren und servieren.

Guten Appetit und lass es dir schmecken!

Lecker lecker, aber was, wenn es mit der IT nicht so gut läuft? Reklame:

Ihre externe IT-Abteilung. Kompetente und persönliche Beratung und Umsetzung. Microsoft 365, Backup, IT-Betrieb, DSGVO und mehr.
Mehr auf: www.ITaid.de

Anderen Usern schmeckte auch:


Mediterrane Bowl – vegan
Avocado-Toast Canapés – vegan
Vegane Soljanka